Kurz sucht Anschluss

 Tarih: 17-01-2018 06:45:53
In der Flüchtlingskrise hat er Angela Merkel hart kritisiert. Nun reist der Österreicher Sebastian Kurz als Kanzler zum Antrittsbesuch nach Berlin - und will dort gut Wetter machen. Leicht wird das nicht.

Österreich gehört zu Europa.

Weil das offensichtlich nicht so selbstverständlich ist, wie es klingt, arbeitet die neue österreichische Regierung daran, ein "klares Zeichen der pro-europäischen Ausrichtung" zu setzen. Deshalb hat Sebastian Kurz, 31, seine erste Auslandsreise als Bundeskanzler vergangene Woche nach Paris unternommen. Und deshalb trifft er am Mittwoch in Berlin seine Amtskollegin Angela Merkel und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.

Am Abend ist er im ARD-Studio bei Sandra Maischberger zu Gast, und am Donnerstagvormittag tauscht er sich noch mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier aus.

Tatsächlich hat es zuletzt immer wieder Anlass gegeben, zu fragen, welchen Kurs Österreich in Europa eigentlich fahren will. Sogar im eigenen Land, so dass Bundespräsident Alexander Van der Bellen sich genötigt sah, Kurz und seiner Mannschaft ein klares Bekenntnis zu Europa abzuverlangen. Eine Regierung, die einen Austritt Österreichs aus der EU nach dem Vorbild von Brexit anstrebe, werde er nicht vereidigen, hatte Van der Bellen gedroht. Der Grund: Kurz, Chef der christlich-konservativen ÖVP, ist eine Koalition mit der rechtspopulistischen FPÖ eingegangen. Diese hatte in Vergangenheit mehrfach eine Volksabstimmung über einen EU-Austritt gefordert.

Kurz versprach also, dass es eine Abstimmung über "Öxit" mit ihm nicht geben werde. Die EU aber müsse reformiert werden. Dabei wolle man mit Deutschland "an einem Strang ziehen". Ziel seiner Reise sei, mit Merkel zu erörtern, in welchen Bereichen dies möglich sei.

Streitthema Flüchtlinge

In Berlin will Kurz jetzt unter anderem über die EU-Finanzen sprechen, die er gerne so gestaltet wissen möchte, dass Österreich in Zukunft nicht mehr einzahlen muss als bisher. Von Deutschland, ebenfalls Nettozahler, erhofft er sich dabei Unterstützung. Weitere Themen sind die im zweiten Halbjahr beginnende österreichische EU-Ratspräsidentschaft, der Umgang mit dem Brexit "und sicherlich auch Flüchtlinge und Migration", wie es aus Kurz' Büro heißt.

Beim Flüchtlingsthema hatte es in jüngster Vergangenheit die lautesten Misstöne zwischen Wien und Berlin gegeben. Kurz, bis Ende 2017 noch Außenminister von Österreich, war maßgeblich verantwortlich für eine Politik der Grenzschließungen und hatte im Wahlkampf damit geworben, die Schließung der Balkanroute durchgesetzt zu haben. Er gilt als einer der schärfsten Kritiker von Merkels Flüchtlingspolitik. Das Verhältnis zwischen Merkel und Kurz gilt daher auch als unterkühlt, auch wenn Merkels Sprecher Steffen Seibert betont, Kurz werde von der Bundeskanzlerin "freudig erwartet".

In Wien hat man jedoch registriert, dass Deutschland von der österreichischen Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik - von "Refugees Welcome" zur Politik der Mauern und Zäune - profitiert hat, in dem Sinne, dass die Bundesregierung sinkende Flüchtlingszahlen als Erfolg preist. Ohne die österreichische Härte, weiß man in Wien, wäre das nicht möglich gewesen. Gleichwohl, heißt es aus Kurz' Umfeld, wisse man eben auch, "dass die deutsche Bundesregierung das so offen nicht sagen kann".

In Berlin wiederum hat man zur Kenntnis genommen, dass Österreichs neue Außenministerin, die parteilose Karin Kneissl, die auf FPÖ-Ticket ins Amt gekommen ist, ihren ersten Auslandsbesuch der Slowakei abstattete - einem der vier Visegrád-Staaten (Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn), die Grenzzäune fordern und gegen eine Aufteilung von Flüchtlingen in der EU nach Quoten sind. Auch Kurz hat mehrfach erklärt, er halte Quoten für einen "Irrweg". Staaten zur Aufnahme von Flüchtlingen zu "zwingen", bringe Europa nicht weiter. Gleichzeitig betonen er und seine Außenministerin, Österreich werde sich nicht der Visegrád-Gruppe anschließen.

Neuer Umgang mit Rechtspopulismus

Uneinigkeit zwischen Kurz und Merkel dürfte auch bei der Haltung gegenüber Russland herrschen. Kurz ist offen für eine Annäherung an Moskau und, sollte es Fortschritte im Konflikt mit der Ukraine geben, für eine schrittweise Rücknahme von Sanktionen gegen Russland. Ebenso hat er sich von den Vorstellungen Merkels und des französischen Präsidenten Emmanuel Macron von einem "Kerneuropa", das ein "Europa der zwei Geschwindigkeiten" sei, distanziert. "Es kann nicht auf Dauer Mitglieder erster und zweiter Klasse innerhalb der Union geben", sagte er vergangene Woche vor seinem Besuch in Paris.

Die Kurz-Besuche in Paris und nun in Berlin zeigen, wie stark sich Europa in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten verändert hat. Als im Jahr 2000 die ÖVP mit der FPÖ an die Regierung kam, hatten die EU-Staaten Österreich noch mit Sanktionen belegt und den damaligen ÖVP-Kanzler Wolfgang Schüssel ausgegrenzt. Heute heißt man den neuen Regierungschef aus Wien willkommen und begnügt sich mit einer Ermahnung: Es verstehe sich von selbst, sagt Regierungssprecher Seibert, dass die Zusammenarbeit mit der österreichischen Regierung "auf der Basis der Werte stattfindet, die in Europa gelten und die wir uns in Deutschland konstitutiv für unser politisches Leben gegeben haben".

 

http://www.spiegel.de/politik/ausland/sebastian-kurz-bei-angela-merkel-kurz-mal-nach-berlin-a-1188215.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=%5Bfacebook%5D&utm_campaign=%5Bspontop%5D#ref=rss

  Kaynak: www.spiegel.de   Editör: Perspektif   Bu haber 5283 defa okunmuştur.
  YORUMLAR YORUM YAP | 0 Yorum
  FACEBOOK YORUM
Yorum
  DİĞER DEUTSCH / ALMANCA HABERLERİ
  AVUSTURYA HABERLERİ
(Virgül Analiz) Almanca Teşvik Sınıfları (Virgül Analiz) Almanca Teşvik Sınıfları Avusturya Eğitim Bakanlığının, göçmen çocuklarına uygulamak istediği, ayrı sınıf..
Avusturya'da Misafir işçilikten çok sınıflı topluma giden yol Avusturya'da Misafir işçilikten çok sınıflı topluma giden yol Türkiye'den, Avusturya'ya göç eden Türkiye kökenli işçilerin, zaman içerisinde s..
Yabancıların Çalışma İzinleri Yabancıların Çalışma İzinleri İkamet izni, Viyana'da belediyenin MA 35 - Göç ve Vatandaşlık Dairesi tarafından..
Baba, Oğul ve Torun Alevler İçince Can Verdi Baba, Oğul ve Torun Alevler İçince Can Verdi Aşağı Avusturya Eyaletinde (NÖ) salı günü çıkan yangında 3 kişinin cansız bedeni..
  VİYANA HABERLERİ
Radikal Sol: Mülteciler Gönderilmesin Radikal Sol: Mülteciler Gönderilmesin Avusturya Hükümetinin mülteci yasalarını protesto eden Radikal Sol, Viyana’da pa..
Hamile Kadınlara Yüksek Dozda Ağrı Kesici Verildi Hamile Kadınlara Yüksek Dozda Ağrı Kesici Verildi Avusturya’nın Başkenti Viyana’da bir hastane, yazılım hatası yüzünden hamile has..
Viyana Tarihi (Wien) Viyana Tarihi (Wien) Avusturya'nın Baş şehri olan viyana şatoları dev gösteri salonları ve parklarıyl..
Viyana'da Bir İnşaat İşçisi, İş Kazasında Hayatını Kaybetti Viyana'da Bir İnşaat İşçisi, İş Kazasında Hayatını Kaybetti Başkent Viyana'da, vinç aracılığıyla taşınan tonlarca ağırlıkta beton, işçinin ö..
  YAŞAM KOÇU HABERLERİ
Yaşam Koçu Hattı Yaşam Koçu Hattı Paylaşmak İstersen Dinleriz...
  • BUGÜN ÇOK OKUNANLAR
  • BU HAFTA ÇOK OKUNANLAR
  • BU AY ÇOK OKUNANLAR
HABER ARŞİVİ
PUAN DURUMU
Takım O G M B A Y P AV
1 Medipol Başakşehir 22 14 4 4 41 21 46 +20
2 Galatasaray 22 14 6 2 47 27 44 +20
3 Fenerbahçe 22 12 2 8 44 24 44 +20
4 Beşiktaş 22 11 3 8 41 21 41 +20
5 Kayserispor 22 9 5 8 30 25 35 +5
6 Sivasspor 22 10 8 4 30 33 34 -3
7 Trabzonspor 22 8 5 9 36 32 33 +4
8 Göztepe 22 9 7 6 35 35 33 0
9 Kasımpaşa 22 8 9 5 34 37 29 -3
10 Yeni Malatyaspor 22 7 8 7 24 28 28 -4
11 Bursaspor 22 7 9 6 31 28 27 +3
12 Akhisarspor 22 7 9 6 28 34 27 -6
13 Gençlerbirliği 22 6 9 7 29 35 25 -6
14 Antalyaspor 22 6 10 6 26 39 24 -13
15 Atiker Konyaspor 22 5 11 6 23 30 21 -7
16 Aytemiz Alanyaspor 22 6 13 3 34 43 21 -9
17 Osmanlıspor FK 22 5 13 4 31 43 19 -12
18 Karabükspor 22 3 16 3 15 44 12 -29
Takım O G M B A Y P AV
1 Ümraniyespor 22 12 5 5 36 20 41 +16
2 Çaykur Rizespor 22 12 5 5 44 30 41 +14
3 MKE Ankaragücü 22 11 5 6 31 21 39 +10
4 Gazişehir Gaziantep FK 22 9 5 8 35 17 35 +18
5 İstanbulspor 22 10 7 5 25 22 35 +3
6 Boluspor 22 10 9 3 29 21 33 +8
7 Altınordu 22 9 7 6 34 28 33 +6
8 Elazığspor 22 8 7 7 28 25 31 +3
9 Giresunspor 22 8 7 7 27 24 31 +3
10 Balıkesirspor Baltok 22 9 7 6 39 34 30 +5
11 Adanaspor 22 8 8 6 26 34 30 -8
12 BB Erzurumspor 22 7 7 8 26 25 29 +1
13 Eskişehirspor 22 8 8 6 40 33 27 +7
14 Samsunspor 22 6 7 9 21 27 27 -6
15 Adana Demirspor 22 6 10 6 28 33 24 -5
16 Denizlispor 22 5 12 5 22 33 20 -11
17 Manisaspor 22 7 13 2 25 38 14 -13
18 Gaziantepspor 22 1 17 4 9 60 4 -51
Takım O G M B A Y P AV
1 Menemen Belediyespor 23 17 4 2 48 15 53 +33
2 Afjet Afyonspor 23 15 2 6 46 19 51 +27
3 Hatayspor 23 15 4 4 36 11 49 +25
4 Sivas Belediyespor 23 13 3 7 37 17 46 +20
5 Keçiörengücü 23 13 6 4 55 25 43 +30
6 İnegölspor 23 12 4 7 36 27 43 +9
7 Sancaktepe Belediyespor 23 11 4 8 33 19 41 +14
8 Sarıyer 23 11 9 3 34 27 36 +7
9 Kastamonuspor 1966 23 10 10 3 35 28 33 +7
10 Tokatspor 23 8 8 7 25 31 31 -6
11 Etimesgut Belediyespor 23 8 10 5 24 28 29 -4
12 Eyüpspor 23 7 12 4 32 44 25 -12
13 Amed Sportif 23 7 10 6 29 31 24 -2
14 Bucaspor 23 6 12 5 28 39 20 -11
15 Tuzlaspor 23 5 14 4 26 42 19 -16
16 Bodrumspor 23 4 13 6 17 35 18 -18
17 Kocaeli Birlikspor 23 2 18 3 17 49 6 -32
18 Mersin İdmanyurdu 23 1 22 0 11 82 9 -71
Takım O G M B A Y P AV
1 Manisa BBSK 23 16 2 5 41 12 53 +29
2 Bayrampaşa 23 11 4 8 27 18 41 +9
3 Düzcespor 23 11 6 6 24 22 39 +2
4 Bayburt Grup Özel İdare 23 10 5 8 30 21 38 +9
5 Kemerspor 2003 23 9 5 9 39 30 36 +9
6 Halide Edip Adıvar SK 23 8 4 11 31 22 35 +9
7 Batman Petrolspor 23 8 5 10 27 18 34 +9
8 Ofspor 23 9 8 6 27 20 33 +7
9 Erbaaspor 23 8 6 9 29 24 33 +5
10 Kozan Belediyespor 23 8 10 5 28 31 29 -3
11 Yomraspor 23 7 10 6 17 29 27 -12
12 Bergama Belediyespor 23 7 12 4 22 34 25 -12
13 Yeni Altındağ Bld. 23 6 11 6 24 32 24 -8
14 Çanakkale Dardanel SK 23 5 10 8 26 33 23 -7
15 12 Bingölspor 23 5 10 8 20 30 23 -10
16 Çatalcaspor 23 5 11 7 18 27 22 -9
17 Erzin Belediyespor 23 6 13 4 17 32 22 -15
18 Orhangazi Belediyespor 23 3 10 10 20 32 19 -12
Tarih Ev Sahibi Sonuç Konuk Takım
16.02.2018 20:00 Atiker Konyaspor 1 - 1 Beşiktaş
17.02.2018 16:00 Demir Grup Sivasspor 3 - 2 Osmanlispor FK
17.02.2018 13:30 Antalyaspor 2 - 1 Kayserispor
17.02.2018 19:00 Fenerbahçe 3 - 0 Aytemiz Alanyaspor
18.02.2018 19:00 Kasımpaşa 2 - 1 Galatasaray
18.02.2018 13:30 Bursaspor 0 - 0 Evkur Yeni Malatyaspor
18.02.2018 13:30 Kardemir Karabükspor 0 - 3 Teleset M. Akhisarspor
18.02.2018 16:00 Trabzonspor 0 - 1 İstanbul Başakşehir
Tarih Ev Sahibi Sonuç Konuk Takım
16.02.2018 18:00 Altınordu 1 - 1 Samsunspor
16.02.2018 18:00 Ankaragücü 2 - 4 Ç.Rizespor
17.02.2018 15:30 Giresunspor 0 - 2 Denizlispor
17.02.2018 13:00 Balıkesirspor 1 - 1 Elazığspor
17.02.2018 15:30 Manisaspor 1 - 2 Adanaspor
17.02.2018 13:00 Erzurum BB 5 - 1 Gaziantepspor
18.02.2018 15:30 Gaziantep Bykşhr Bld. 2 - 0 İstanbulspor
18.02.2018 13:00 Umraniyespor 0 - 1 Eskişehirspor
18.02.2018 18:00 Adana D.Spor 1 - 3 Boluspor
Tarih Ev Sahibi Sonuç Konuk Takım
18.02.2018 12:00 Eyüpspor 0 - 0 Sancaktepespor
18.02.2018 13:30 Mersin İ.Y. 0 - 4 Tokatspor
18.02.2018 13:00 4 Eylül Bld. 2 - 2 Hatayspor
18.02.2018 13:30 Bodrumspor 0 - 0 Kastamonuspor
18.02.2018 13:30 Etimesgut Belediyespor 1 - 0 Amed Sportif
18.02.2018 13:30 Menemen Bld. 2 - 0 Afjet Afyonspor
18.02.2018 13:30 Tuzlaspor 1 - 0 Keçiörengücü
18.02.2018 13:30 Kocaeli Birlik Spor 0 - 0 İnegölspor
18.02.2018 13:30 Bucaspor 1 - 3 Sarıyer
Tarih Ev Sahibi Sonuç Konuk Takım
18.02.2018 13:30 Duzcespor 0 - 0 Batman Pet.
18.02.2018 13:30 Orhangazispor 1 - 3 Bayrampaşa
18.02.2018 13:30 Yeni Altindag Belediyespor 2 - 0 Kozan Belediyespor
18.02.2018 13:30 Dardanelspor 0 - 2 Manisa Büyükşehir Belediyespor
18.02.2018 13:30 Erbaaspor 1 - 1 Bayburt Genclikspor
18.02.2018 13:30 Tekirova Bld. 3 - 0 Yomraspor
18.02.2018 13:30 12 Bingolspor 1 - 3 Halide Edip Adivar Spor
18.02.2018 13:30 Erzin Belediyespor 1 - 3 Catalcaspor
19.02.2018 13:30 Ofspor 0 - 0 Bergama Belediyespor
resmi ilanlar
Yukarı